Ein echter Klassiker im Gasteig-Programm ist es mittlerweile, wenn durch die vielen Kinder das ganze Gelände zu summen und zu brummen beginnt. Seit 20 Jahren stürmen im Frühling tausende Kinder zu den großen Musik-Aktionstagen DER GASTEIG BRUMMT!, um auf musikalische Entdeckungsreisen zu gehen. In diesem Jahr fand das Festival zum ersten Mal im großen Stil im neuen Gasteig HP8 statt – und wurde zugleich um einen ganzen Tag verlängert.

Insgesamt mehr als 70 Workshops, Mitmachaktionen und Minikonzerte sowie Führungen hinter den Kulissen gibt es auch im März 2024 wieder an zwei Tagen. Musikalische Lesungen wechseln sich ab mit Perkussion-Workshops, Profis der Münchner Philharmoniker stellen ihre Instrumente vor, während im nächsten Raum bayerisch oder orientalisch getanzt wird. Ein Dirigent zeigt, wie er den Taktstock schwingt, Schauspielerinnen improvisieren in der Welt der Gefühle und Sängerinnen geben Tipps, um Stimmbänder ordentlich ins Schwingen zu bringen.

Im Rahmen dieser mittlerweile bayernweit bekannten und beliebten Musiktage für Kinder und Jugendliche wird in diesem Jahr auch die Gasteig Kulturstiftung wieder in diversen Formaten vertreten sein.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadtsparkasse München, gespendet aus dem PS Sparen und Gewinnen.

Mit dem neu ins Leben gerufene MENTAL HEALTH ARTS FESTIVAL möchte die Gasteig Kulturstiftung ein neues Festivalformat in München etablieren, welches das wechselseitige Verhältnis von mentaler Gesundheit und Kunst & Kultur zum zentralen Thema macht.
Die Corona-Pandemie hat es nur verstärkt. Für viele Wissenschaftler*innen ist schon länger klar: Seelische Gesundheit ist eine der ganz großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Immer mehr Menschen leiden unter psychischen Erkrankungen wie Burnout, Depressionen oder Angstzuständen. Fast jede*r von uns kennt in seinem Umfeld jemanden, der*die betroffen ist. Und dennoch wird kaum offen damit umgegangen. Das wollen wir mit diesem neuen Festival ändern.

Beim ersten MENTAL HEALTH ARTS FESTIVAL 2023 gab es viele Aktionen, bei denen man selbst mitmachen und aktiv werden konnte. Vor Ort konnte man zum Beispiel den Effekt der Poesie mit SlamPoetry testen oder beim gemeinsamen Singen im Go Sing Choir das wohltuende Miteinander spüren. Tanzworkshops boten den Raum, den eigenen Körper neu zu erfahren und Selbstbewusstsein aufzubauen. Und wie sich die eigene Geschichte mit all ihren Höhen und Tiefen kreativ in Bildern ausdrücken lässt, erfuhr man im Workshop mit einem Profi-Comiczeichner, der das Thema mentale Gesundheit selbst in seinen Comics verarbeitet.

Daneben wurden von Expert*innen und Betroffene in Vorträgen, Paneldiskussionen das Thema mentale Gesundheit aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet: Was zählt alles zur mentalen Gesundheit? Wie erkenne ich, wie es um meine mentale Gesundheit steht? Und was tut mir persönlich gut?

Die Pilotausgabe fand sowohl bei den Besucher*innen als auch bei den Künstler*innen und Expert*innen großen Anklang. Diese positive Resonanz bestätigte uns darin, wie relevant das Thema und somit das Festival gesamtgesellschaftlich ist. Die zweite Ausgabe des Festivals wird im Juli 2024 veranstaltet.

Das Mental Health Arts Festival ist eine Veranstaltung der Gasteig Kulturstiftung in Zusammenarbeit mit der Gasteig München GmbH, gefördert von der Beisheim Stiftung.

in Kooperation mit dem Münchner Bündnis gegen Depression e.V. und dem Seriencamp Festival.
Medienpartner: Bayern2
mit freundlicher Unterstützung von Motel One