Beiträge

Bei freiem Eintritt konnten alle, die Lust auf Tanzen hatten, verschiedene Tanzstile in Workshops ausprobieren, Live-Musik hören oder sich einfach treiben lassen. Ob HipHop oder Swing, Samba oder Waacking, Disco oder Salsa – bei TANZ DEN GASTEIG 2023 durften einen Tag lang Tanzfans das ganze Areal des Gasteig HP8 in Beschlag nehmen. Von nachmittags bis spät in die Nacht wurden die Halle E, der Saal X, der Platz am Kulturkraftwerk, der Probensaal und sogar die Bühne der Isarphilharmonie zum Tanzparkett. Willkommen war jede*r, egal ob Profi oder Tanzanfänger*in, als Single, Paar oder in Gruppen, als Kind oder Senior*in. 
Mit keinem anderen Format erreicht der Gasteig ein so diverses Publikum wie mit der größten Tanzparty der Stadt. 

Eine Veranstaltung der Gasteig Kulturstiftung mit freundlicher Unterstützung von Bernd Wendeln. In Kooperation mit der Gasteig München GmbH. 

Alle, die Lust auf experimentellen Tanz in einem außergewöhnlichen Ambiente hatten, waren bei der Tanzperformance FLORA richtig: Der italienische Tänzer und Choreograf Matteo Carvone präsentierte sein eigens für das Flower Power Festival kreiertes Programm in der ehemaligen Industriehalle im Gasteig HP8. Im Fokus stand dabei die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Konkret setzte Matteo Carvone eine Neubetrachtung der „Nichtmenschen“ als Subjekte zu einem Sound, der direkt den Klang der Natur spiegelte, tänzerisch in Szene. Sein Ziel: Er möchte dazu anregen, neu nachzudenken – über ein System von Beziehungen, die sich innerhalb von Ökosystemen buchstäblich bewegen. 

Eine Veranstaltung der Gasteig Kulturstiftung mit freundlicher Unterstützung von Bernd Wendeln. In Kooperation mit der Gasteig München GmbH. 

Tänzerinnen und Tänzer beim Bandaloop Festival an der Fassade des Gasteig HP8

Im Rahmen des Festivals Alpenrausch 2022 wurde im Gasteig HP8 zum ersten Mal BANDALOOP der deutschen Öffentlichkeit präsentiert. 

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben bereits bewundert, was Amelia Rudolph 1991 erfunden hat: Die begeisterte Kletterin nutzte die Technik ihres Sports dazu, eine ganz neue Art des Tanzens zu kreieren. BANDALOOP zelebriert den menschlichen Geist, die Natur und die Gemeinschaft durch Bewegungen. Öffentliche Räume, Fassaden oder Felswände werden dabei zur Tanzfläche – vertikal auf die Seite gedreht. 

In insgesamt vier Vorstellungen verwandelten die Pioniere des vertikalen Tanzes die Fassaden des Gasteig HP8 in riesige Tanzflächen und sorgten für Staunen bei den zahlreichen Besucher*innen. 

Ein wesentlicher Bestandteil der Mission der Gruppe ist auch die Vermittlungsarbeit. Zusätzlich zur laufenden Arbeit mit Jugendlichen bietet BANDALOOP regelmäßige Workshops, Camps und Intensivkurse sowie Teambuilding-Programme für Führungskräfte und Organisationen an. Die Workshops sollen ein verkörpertes Gefühl der Verbundenheit erzeugen – in sich selbst, in Partnerschaft sowie in Gruppen und Gemeinschaften. 

In der Halle E des Gasteig HP8 wurden von BANDALOOP geführte edukative Workshops Jugendlichen und Tanzstudent*innen angeboten. 

Die Workshops von Bandaloop waren eine Veranstaltung der Gasteig Kulturstiftung mit freundlicher Unterstützung der BMW Group.